Autofahren mit Diabetes

Unsere Ratschläge für insulinbehandelte Kraftfahrer

Menschen mit Diabetes mellitus können - insbesondere, wenn sie mit Insulin behandelt werden - im Straßenverkehr in Situationen kommen, in denen Komplikationen Ihrer Erkrankung sie oder andere erheblich gefährden können.

Sie dürfen in der Regel Kraftfahrzeuge führen, doch müssen hierbei einige Besonderheiten beachtet werden: Sowohl Hypoglykämien (Unterzuckerungen) als auch Hyperglykämien (Überzuckerungen) stellen ein gefährliches Risiko dar. Insbesondere vom Fahren nach Alkoholkonsum geht eine große Gefahr aus, denn zu den üblichen Folgen des alkoholischen Getränks kommt eine Hypoglykämie anregende Wirkung hinzu. Darüber hinaus können auch die möglichen Folgeerkrankungen des Diabetes zu Problemen führen. Das gilt besonders für die Verringerung des Sehvermögens durch Netzhautveränderungen oder für Komplikationen an Herz, Gefäßen und Nerven, weil sie die Belastbarkeit und das Reaktionsvermögen einschränken können.

Wir haben eine Broschüre erstellt, welche die wichtigsten Vorschriften und Verhaltensanweisungen erläutert. Bitte fragen Sie uns danach. Wir werden Sie nach Ihren Bedürfnissen individuell unterweisen und beraten.

   © Gemeinschaftspraxis Dr. Sebastian / Bußmann, Bezirksamtsstr. 25, 67806 Rockenhausen