Schwerpunktpraxis

In Deutschland erfolgt die Versorgung von Menschen mit Diabetes mellitus im Rahmen einer strukturierten medizinischen Behandlung, welche strenge Qualitätsanforderungen an die personelle Ausbildung und Erfahrung sowie an die technische Ausstattung der Praxis stellt. Rechtsgrundlage ist der Vertrag gemäß § 137 f SGB V auf der Grundlage des § 83 SGB V über sog. Versorgungsverträge.

In unserer Praxis sind alle Anforderungen an die Ebene C dieser Verträge erfüllt. Dies bietet uns die Möglichkeit einer umfassenden ambulanten Notfall- und Dauerversorgung aller Menschen mit Diabetes mellitus. Dazu gehört die ambulante Neueinstellungen und kontinuierliche Betreuung von Menschen  mit Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2, Betreuung bei Entgleisung sowie kontinuierliche Betreuung bei Komplikationen, Fußambulanz, das Management der makro- und mikrovaskulären Folgeerkrankungen, die Schmerztherapie der Polyneuropathie, die Insulineinstellungen im modernen Management, bei Bedarf auch mit Insulinpumpen und die Diagnostik von Gestationsdiabetes. 

Das Management von schwangeren Diabetikerinnen erfordert eine besondere interdisziplinäre Betreuung, weshalb wir für diese Patientinnen stets die Zusammenarbeit mit einem dafür spezialisierten Zentrum suchen.

Das permanente Angebot sämtlicher erforderlicher Schulungen ist uns genau so wichtig wie gezielte Einzelberatungen durch unsere Diabetesberaterin.

Aufgaben der Diabetologischen Schwerpunktpraxis Ebene C

  • Behandlung von Stoffwechselentgleisungen, Folgeerkrankungen und Therapie des diabetischen Fußsyndroms
  • Beratung in besonderen Lebenssituationen im Zusammenhang mit anderen Krankheiten, Behandlungen oder Schwangerschaft
  • Schulungen aller Gruppen von Diabetikern, Begutachtung
  • Enge kollegiale Zusammenarbeit mit den anderen Fachärzten und Fachkliniken
  • Neuverordnung von orthopädischen Schuhen, orthopädischen Einlagen, orthopädischen Zurichtung an Konfektionsschuhen und Hilfsmitteln
  • Zusammenarbeit mit Podologen, Orthopädie-Schuhmachern, Selbsthilfegruppen und mit dem Diabetes-Manager der Krankenkasse
  • Durchführung der DMP-Dokumentationen
  • Rücküberweisung an den Hausarzt und diabetologisch qualifizierten Arzt
© Gemeinschaftspraxis Dr. Sebastian / Bußmann, Bezirksamtsstr. 25, 67806 Rockenhausen